Skip to main content

Stirnlampen Test & Kaufberatung 2022

Du treibst draußen Sport oder musst abends mit dem Hund raus?

Du möchtest deine Wander- oder Trekkingtour nicht mit Einbruch der Dunkelheit abbrechen?

Bei deiner Arbeit brauchst du beide Hände und das auch nach Einbruch der Dunkelheit?

Dann ist eine Stirnlampe gegebenenfalls das richtige Gadget für dich.

In unseren Artikel Stirnlampen Test & Kaufberatung findest du eine Übersicht der besten Stirnlampen 2022. Zudem zeigen wir dir welches Modell für welchen Anwendungsbereich das Richtige ist.

Wir zeigen dir, worauf du unbedingt achten solltest, wenn du eine Stirnlampe kaufst.

Überblick

  • Stirnlampen sind äußerst praktisch, da sie dir Licht spenden und du beide Hände frei hast. Du kannst dich also voll und ganz auf deine derzeitige Aktivität konzentrieren. Sie eignen sich sowohl für die Arbeit aber auf für sportliche Aktivitäten wie Joggen oder Wandern.
  • Das Licht leuchtet immer im Blickrichtung, somit kannst du Gefahren schneller wahrnehmen.
  • Die wichtigsten Merkmale einer Stirnlampe sind die Helligkeit, die Leuchtdauer, das Gewicht und der Tragekomfort.
  • Stirnlampen haben viele unterschiedliche Features wie beispielsweise unterschiedliche Helligkeitsstufen, Memory-Funktion, integrierter Akku, USB-Ladefunktion aber auch Gestensteuerung und Rotlicht. Dementsprechend unterscheiden sich auch die Preise.

Stirnlampen Test 2022: Unsere Favoriten

Wir haben schon einige Taschenlampen und Stirnlampen getestet. Hier findest du eine Übersicht unserer Favoriten aus dem Jahr 2022.

Falls es dir schwerfällt dich zwischen zwei Modellen zu entscheiden, zeigen wir dir hier worauf du unbedingt achten solltest. Hoffentlich können wir dir deine Entscheidung erleichtern.

Stirnlampen Test: Die beste günstige Stirnlampe

Klarus HM1 Stirnlampe

29,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei Amazon kaufen*

In dieser Kategorie haben wir einen ganz klaren Favoriten, die Klarus HM1. Diese Stirnlampe ist günstig, kann aber mit einer guten Leuchtkraft und Leuchtdauer überzeugen.

Laut Klarus hat die Kopflampe eine maximale Leuchtkraft von bis zu 440 Lumen und eine Leuchtweite von bis zu 100 Metern. Damit ist die Klarus HM1 für fast jeden Anwendungsbereich geeignet.

Du kannst zwischen 5 verschiedenen Helligkeitsstufen wählen. Die Laufzeit beträgt im normalen Modus bis zu 8 Stunden. Der fest verbaute 1.800 mAh Akku lässt sich innerhalb einer Stunde aufladen.

Trotz des geringen Preises verfügt die Klarus HM1 über eine Gestensteuerung und hat die Schutzklasse IPX6.

Stirnlampen Test: Die beste Allrounder Stirnlampe

Ledlenser H8R Stirnlampe

59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei Amazon kaufen*

Die Marke Ledlenser ist für eine große Varianz an Taschenlampen bekannt. Neben herkömmlichen Taschenlampe vertreibt Ledlenser auch Stirnlampen. Dazu gehört unteranderem die Ledlenser H8R, welche für uns die beste Allrounder Stirnlampe ist.

Die Kopflampe verfügt über eine maximal Leistung von 600 Lumen und eine Leuchtweite von bis zu 150 Metern. Diese Werte stehen einem leider nicht durchgehend  zur Verfügung. Dennoch liefert die Taschenlampe konstante 400 Lumen.

Dem Benutzer stehen drei Helligkeitsstufen zur Verfügung und der Lichtkegel kann fokussiert werden.

Die H8R kann mit einem auswechselbaren Akku und einer langen Leuchtdauer überzeugen. Der Tragekomfort ist trotz des großen Akkus sehr angenehm.

Stirnlampen Test: Die stärkste Hochleistungs-Stirnlampe

Olight Array 2S Test

95,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei Olight kaufen*

Falls Du auf der Suche nach einer Hochleistungs-Stirnlampe bist, dann solltest du Dir die Olight Array 2S anschauen. Hierbei handelt es sich um eine Kopflampe die keine Wünsche offen lässt.

Die Verarbeitung ist sehr gut und der Tragekomfort ist unserer Meinung nach angenehm. Das Einstellen des Stirnbands ist anfangs etwas fummelig.

Die Olight Array 2S kann mit bis zu 1.000 Lumen Leuchtkraft überzeugen. Dem Benutzer stehen drei Modi zur Verfügung. Dazu gehören Fluchtlicht, fokussiertes Licht + Fluchtlicht, rotes Licht und ein SOS Mode.

Zudem verfügt die Array 2S über eine Gestensteuerung, die ausgesprochen gut funktioniert.

Auch in Sachen Laufzeit kann die Array 2S überzeugen. Die maximale Laufzeit beträgt dank des 2.600 mAh Akkus bis zu 25 Stunden.

Stirnlampen Test: Die beste Kinder Stirnlampe

Petzl Tikkid Stirnlampe

24,40 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei Amazon kaufen*

Natürlich muss auch der Nachwuchs mit einer ordentlichen Stirnlampe ausgestattet werden. Dazu eignet sich unserer Meinung nach am besten die Petzl Tikkid Stirnlampe.

Die Lampe hat eine Leuchtkraft von nur 20 Lumen, was dem Schutz der Augen dient.

Das Kopfband ist anpassbar und mit einem phosphoreszierendem Reflektor ausgestattet. Darüber hinaus verfügt diese Stirnlampe für Kinder über eine Sollbruchstelle.

Zudem verfügt die Kinder Stirnlampe über drei verschiedene Modi:

  • Stufe Low ist geeignet zum Lesen
  • Stufe High ist geeignet für Indoor sowie Outdoor Aktivitäten
  • Blinklicht sorgt dafür, dass der Nachwuchs nicht aus den Augen verloren wird

Stirnlampen Test: Die beste 2-in-1 Stirnlampe

Olight Perun Mini Desert Camo Test

ab 58,46 €

Desert Camo. Rabattiert vom 23.06.22 bis zum 25.06.22. Inkl. 19% Mwst.
DetailsBei Olight kaufen*

Falls du dich nicht zwischen einer normalen Taschenlampe und einer Stirnlampe entscheiden kannst, sollst du Dir die Olight Perun Mini anschauen.

Diese Kopflampe ist ein guter Kompromiss zwischen Stirn- und Taschenlampe. Zudem kann die Taschenlampe aufgrund eines mitgelieferten Patches mit Klettverschluss flexibel an anderen Gegenstände befestigt werden.

Stirnlampen Test Befestigungsmöglichkeiten

Weiterhin kann die Perun Mini mit einer maximale Leuchtkraft von bis zu 1.000 Lumen überzeugen. Zudem stehen dem Benutzer verschiedene Helligkeitsstufen zur Verfügung. Dazu gehört auch ein SOS Modus sowie ein Moonlight Modus.

Die durchschnittliche Laufzeit beträgt 6 bis 8 Stunden, je nach Nutzung.

Mit dem mitgelieferten magnetischen Ladekabel kannst du die Stirnlampe bequem aufladen.

Stirnlampen Test nach Anwendungsbereich – worauf Du achten solltest

Nicht jede Stirnlampe ist für jeden Anwendungsbereich gleichermaßen geeignet. Bevor du dich für ein Modell entscheidest, solltest du genau abwägen, wofür du die Stirnlampe überhaupt benötigst. Dadurch kannst du Zeit und Geld sparen.

Stirnlampen können bei vielen Aktivitäten ein nützliches Gadget sein. Dazu zählen unteranderem:

Wir haben für dich einige Merkmale je nach Anwendungsbereich zusammengetragen. Auf diese Merkmale solltest du achten, bevor du eine Stirnlampe kaufst.

Stirnlampe zum Gassi gehen

Welche Stirnlampe zum Gassi gehen die richtige ist, hängt von einigen Faktoren ab. Zunächst solltest du überlegen, wo du hauptsächlich Gassi gehst. Falls du im urbanen Raum mit weiteren Lichtquellen wie beispielsweise Straßenlaternen unterwegs bist, reicht eine Stirnlampe mit einer moderaten Leuchtkraft (150 Lumen) und Leuchtweite (40 Meter).

Sollst du jedoch viel im Wald oder auf Waldwegen unterwegs sein, brauchst du eine Taschenlampe mit mittlerer bis hoher Leuchtkraft. Damit ist sichergestellt, dass du Gefahren frühzeitig erkennst.

Wir empfehlen deshalb eine Stirnlampe zum Gassi gehen mit bis zu 300 Lumen und 80 Metern Leuchtweite.

Falls deine Route dich durch Stadt sowie Feld- und Waldwege führt, empfehlen wir dir eine Kopflampe zum Gassi gehen mit verschiedenen Helligkeitsstufen. Somit kannst du die Helligkeit der Umgebung anpassen.

Generell sollte die Stirnlampe keinen zu fokussierten Lichtkegel haben.

Besonders in der kalten Jahreszeit kommt es zu Niederschlägen wie Regen oder Schnee. Aus diesem Grund empfehlen wir dir eine Stirnlampe, die mindestens die Schutzklasse IPX4 hat. Damit wird sichergestellt, dass die Lampe gegen Strahlwasser geschützt ist.

Expertentipp

Eine Stirnlampe zum Gassi gehen sollte die folgenden Eigenschaften aufweisen:

  • Mindestens 150 Lumen und 40 Meter Leuchtweite
  • Flächige Ausleuchtung
  • Schutzklasse IPX4 oder höher

Stirnlampe zum Gassi gehen – Unsere Empfehlungen:

Petzl Tikka

26,58 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Verfügbarkeit prüfen
Nitecore NU25 Stirnlampe

39,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen*
Klarus HM1 Stirnlampe

29,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen*

Stirnlampe zum Joggen und Laufen

Bei einer Stirnlampe zum Joggen solltest du ganz besonders auf einen festen Sitz und hohen Tragekomfort achten. Das Gewicht der Stirnlampe sollte nach Möglichkeit 100 Gramm Eigengewicht nicht übersteigen.

Je nach Untergrund empfehlen wir eine Stirnlampe zum Joggen mit einem zusätzlichen Band, welches mittig über den Kopf geht. Dadurch ist sichergestellt, dass die Stirnlampe nicht verrutscht.

Im Winter tragen Jogger in der Regel eine Mütze oder eine andere Kopfbedeckung, um den Kopf vor dem Auskühlen zu schützen. Aus diesem Grund solltest du darauf achten, dass das Kopfband elastisch genug ist.

Wieviel Leuchtkraft und Leuchtweite die Stirnlampe zum Joggen haben muss, hängt stark von deiner Route ab. Wenn du viel durch die Stadt läufst reicht eine Stirnlampe mit 40 Metern Leuchtweite.

Falls du jedoch über Feld- und Waldwege läufst, wo es keine zusätzlichen Lichtquellen gibt, solltest du nicht an Leuchtkraft sparen. Mit einer umfassendes Ausleuchtung erkennst du Hindernisse oder Gefahren frühzeitig. In diesem Fall solltest du eine Kopflampe zum Joggen mit bis zu 80 Meter Leuchtweite und bis zu 400 Lumen wählen.

Wenn du lange Strecken läufst, solltest du auf eine ausreichende Laufzeit achten. Die Laufzeit sollte in dem Fall mindestens 3 Stunden auf hoher Einstellung betragen.

Ein echter Läufer, läuft bei jeder Witterung. Aus diesem Grund solltest du darauf achten, dass die Stirnlampe zum Laufen mindestens die Schutzklasse IPX4 oder höher hat.

Ein Rücklicht oder zusätzliche Reflektoren können von Vorteil sein

Expertentipp

Eine Stirnlampe zum Joggen sollte die folgenden Eigenschaften aufweisen:

  • Fester Sitz und guter Tragekomfort
  • Zusätzliches Kopfband, welches mittig über den Kopf geht
  • Leuchtkraft bis zu 400 Lumen und 80 Meter Leuchtweite
  • Gewicht maximal 100 Gramm
  • Schutzklasse IPX4 oder höher

Stirnlampe zum Joggen & Laufen – Unsere Empfehlungen:

Petzl Actik Core

52,20 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen*
Black Diamond Sprinter 275 Stirnlampe

61,14 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen*
Klarus HR1 Plus

49,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen*

Stirnlampe zum Wandern

Wandertouren können gut und gerne einige Tage dauern. Hierbei ist jedes Gramm Ausrüstung eine zusätzliche Belastung. Aus diesem Grund sollte auch die Stirnlampe zum Wandern möglichst wenig wiegen. Als Richtwert empfehlen wir 100 bis 150 Gramm Eigengewicht.

Beim Wandern bewegst du dich wahrscheinlich auf losen und holprigen Untergrund. Die Kopflampe zum Wandern muss also besonders gut sitzen.

Bei mehrtätigen Touren solltest du darauf achten, dass der Akku genug Kapazität hat. Eine Leuchtdauer von bis zu 10 Stunden sollte mindestens gegeben sein. Es ist durchaus sinnvoll, dass du eine Kopflampe zum Wandern kaufst, die einen integrierten Akku hat. Dieser Akku lässt sich bestenfalls per USB-Kabel laden. Eine Powerbank hat schließlich fast jeder bei seinen Touren dabei.

Stirnlampen Test Aufladung per USB Powerbank

Eine Ladestandanzeige ist ein zusätzliches nettes Feature. Es schützt dich davor buchstäblich ins Dunkle zu tappen.

Du solltest zudem darauf achten, dass deine neue Kopflampe zum Wandern verschiedene Helligkeitsstufen hat. Das schont den Akku und sorgt dafür, dass du dich im Nahbereich nicht selber blendest. Beispielsweise wenn du bei Dunkelheit eine Karte studierst.

Neben den Helligkeitsstufen sollte die Lampe auch eine sogenannte SOS Funktion haben. Damit kannst du im Notfall auf dich aufmerksam machen.

Expertentipp

Eine Stirnlampe zum Wandern fahren sollte die folgenden Eigenschaften aufweisen:

  • Fester Sitz und guter Tragekomfort
  • Gewicht maximal 150 Gramm
  • Leuchtdauer bis zu 10 Stunden
  • USB Ladefunktion
  • Verschiedene Helligkeitsstufen & SOS Modus

Stirnlampe zum Wandern – Unsere Empfehlungen:

Nitecore HC65 V2

94,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen*
Klarus HM1 Stirnlampe

29,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen*
Olight Array 2S Test

95,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Olight kaufen*

Stirnlampe zum Fahrrad fahren

Vorweg sei gesagt, eine Stirnlampe zum Fahrrad fahren ist kein zugelassener Ersatz für eine Fahrradlampe. Eine solche Lampe kann jedoch deine Sicherheit erhöhen. Zudem sorgt sie für bessere Sichtweite und verbesserte Umgebungsausleuchtung.

Je sportlicher du fährst, desto höher sollte die Leuchtweite einer Stirnlampe zum Fahrrad fahren sein. Auch die Umgebung beeinflusst die zu wählende Leuchtkraft und Leuchtweite.

Wenn du viel in der Stadt unterwegs bist sind 150 Lumen und 40 Meter ausreichend. Falls du viel auf Wald- und Feldwegen unterwegs bist solltest du eine Kopflampe zum Fahrrad fahren mit bis zu 450 Lumen und 100 Metern Leuchtweite wählen.

Die Stirnlampe sollte nach Möglichkeit keinen fokussierten Lichtkegel haben, sondern die Umgebung flächig ausleuchten. Zudem solltest du nach Möglichkeit darauf achten, dass die Neigung der Taschenlampe verstellbar ist. Somit stellst du sicher, dass die Lampe auf den Boden leuchtet und keine Passanten oder andere Verkehrsteilnehmer blendet.

Stirnlampen Test Neigungswinkel verstellbar

Achte darauf, dass das Kopfband möglichst elastisch ist, damit die Stirnlampe zum Fahrrad fahren über den Helm getragen werden kann.

Zudem sollte die Taschenlampe möglichst sturzresistent sein. Außerdem sollte die Lampe gegen das Eindringen von Wasser geschützt sein. Hierbei empfiehlt sich die Schutzklasse IPX6.

Gestensteuerung und ein zusätzliches Rücklicht sind nette Features, die dir das Leben erleichtern. Jedoch kein Muss.

Expertentipp

Eine Stirnlampe zum Fahrrad fahren sollte die folgenden Eigenschaften aufweisen:

  • Leuchtkraft von 150 lm bis 450 lm
  • Leuchtweite von 50 m bis 100 m
  • Flächige Ausleuchtung
  • Verstellbarer Winkel
  • Schutzklasse IPX6 oder höher
  • elastisches Kopfband für guten Halt am Helm

Stirnlampe zum Fahrrad fahren – Unsere Empfehlungen:

Petzl Actik Core

52,20 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen*
Black Diamond Sprinter 275 Stirnlampe

61,14 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen*
Klarus HM1 Stirnlampe

29,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen*

Stirnlampe zum Angeln

In der Regel reicht hierfür eine günstige Stirnlampe mit moderate Leuchtweite und Leuchtkraft. Dennoch solltest du auf eine ausreichende Leuchtdauer von mindestens 6 Stunden achten.

Die Möglichkeit verschiedene Helligkeitsstufen auszuwählen kann beim Angeln von Vorteil sein. Bei Tätigkeiten im Nahbereich lässt sich die Lampe dimmen und du blendest dich nicht selber. Das schützt übrigens auch deine Augen. Zudem solltest du darauf achten, dass deine Stirnlampe zum Angeln ein zusätzliches Rotlicht hat. Rotlicht wird von Tieren kaum wahrgenommen. Das heißt, du kannst das Wasser ableuchten ohne die Fische zu verscheuchen.

Eine Stirnlampe zum Angeln sollte sich nach Möglichkeit bequem per USB Kabel laden lassen. Somit kannst du die Kopflampe bei mehrtätigen Angeltouren bequem per Powerbank laden.

Achte darauf, dass die Kopflampe zum Angeln wasserdicht ist. Wir empfehlen hier die Schutzklasse IPX6 oder höher.

Expertentipp 

Eine Stirnlampe zum Angeln sollte die folgenden Eigenschaften aufweisen:

  • Leuchtdauer von mindestens 6 Stunden
  • Verschiedene Helligkeitsstufen
  • Zusätzliches Rotlicht
  • USB Ladefunktion
  • Schutzklasse IPX6 oder höher

Stirnlampe zum Angeln – Unsere Empfehlungen:

Petzl Tikka

26,58 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Verfügbarkeit prüfen
Klarus HM1 Stirnlampe

29,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei Amazon kaufen*

Stirnlampe als Notfalllampe

Wahrscheinlich die wenigsten von uns sind auf einen längeren Stromausfall oder sonstige Katastrophen vorbereitet. Falls du dir einen Notvorrat an Klopapier angelegt hast, solltest du ernsthaft über eine zusätzliche Lichtquelle nachdenken.

Neben herkömmlichen Taschenlampe kannst du hierfür auch eine Stirnlampe benutzen. Der größte Vorteil liegt darin, dass du beide Hände frei hast. Sollte also nachts eine Zombieapokalypse über uns alle hereinbrechen, kannst du dich wenigstens mit beiden Händen verteidigen.

Achte darauf, dass die Lampe eine möglichst lange Leuchtdauer hat. Wir empfehlen mindestens 10 Stunden. Als Notfalllampe eignen sich vor allem Lampen, die einen sogenannten Moonlight Modus haben. Dieser spendet ein Mindestmaß an Licht hat jedoch eine Leuchtdauer von mehreren Tagen.

Die Olight Perun Mini hat in der Helligkeitsstufe Low eine Laufzeit von 25 Stunden. Im Moonlight Modus hat diese Stirnlampe sogar eine Laufzeit von bis zu 4,5 Tagen.

Des Weiteren solltest du darauf achten, dass die Lampe einen SOS oder Stroboskop Modus hat.

Expertentipp

Eine Stirnlampe als Notfalllampe sollte die folgenden Eigenschaften aufweisen:

  • Leuchtdauer von mindestens 10 Stunden
  • Verschiedene Helligkeitsstufen incl. Moonlight Modus
  • SOS oder Stroboskop Modus

Stirnlampe als Notfalllampe – Unsere Empfehlung:

Olight Perun Mini Desert Camo Test

ab 58,46 €

Desert Camo. Rabattiert vom 23.06.22 bis zum 25.06.22. Inkl. 19% Mwst.
DetailsBei Olight kaufen*

Stirnlampen Test Kaufberatung: Worauf Du achten solltest

Wie du sicher gesehen hast, gibt es im Bereich Stirnlampen unzählige Modelle von verschiedenen Herstellern.

Wir haben dir bereits unsere Favoriten vorgestellt. Zudem haben wir dir einige Tipps je nach Anwendungsbereich der Stirnlampe gegeben.

Nun möchten wir dir zeigen, worauf du bei der Auswahl der richtigen Lampe unbedingt achten solltest.

Tragekomfort

Eines der wichtigsten Auswahlkriterien ist der Tragekomfort. Stirnlampen werden oft mehrere Stunden oder bei Aktivitäten wie Joggen, Laufen und Wandern getragen. Aus diesem Grund ist es äußerst wichtig, dass die Taschenlampe gut sitzt und nicht verrutscht.

Du solltest dir also vorher überlegen, wofür du die Lampe benutzten willst. Wenn du die Stirnlampe bei sportlichen Aktivitäten tragen willst, empfehlen wir dir eine Stirnlampe mit einem zusätzlichen Band, welches mittig über den Kopf geht.

  Durch ein zusätzliches Kopfband wir das An- und Ablegen erschwert. Zudem erhöht sich das Gewicht der Kopflampe

Grundsätzlich sollte das Kopfband elastisch und gut dehnbar sein. So stellst du sicher, dass du unter der Stirnlampe auch noch eine Mütze tragen kannst.

Stirnlampen Test Kopfband elastisch

Achte vor dem Kauf auf die Verbindungs- und Verstellmechanismen. Materialstärke und Verarbeitungsqualität sind hierbei sehr wichtig.

Zudem solltest du auf die Kabelführung achten, wenn der Akku hinten befestigt ist. Kabel dürfen keinesfalls lose herumhängen. Weiterhin solltest du darauf achten, dass das Kabel in der Länge anpassbar ist.

Wusstest du, dass es mittlerweile eine Vielzahl von weiteren Befestigungsmöglichkeiten gibt?

Ledlenser bietet beispielsweise einige Connection Kits für Helme an. Damit kannst du Stirnlampe kinderleicht auf deinem Sicherheitshelm oder deinem Fahrradhelm befestigen.

Gewicht

Du solltest unbedingt auf das Gewicht der Stirnlampe achten. Je nach Aktivität ist das Gewicht der Stirnlampe besonders wichtig. Bei Stirnlampen zum Joggen oder Laufen kann jedes zusätzliche Gramm den Tragekomfort mindern. Aber auch bei anderen Einsatzzwecken solltest du aufs Gewicht achten.

Nutze zum Vergleich von Stirnlampen das Gewicht inklusive Akku
Stirnlampen Test Gewicht Akku

Für unseren Stirnlampen Test, haben wir 50 Stirnlampen von bekannten Herstellern analysiert. Dabei sind uns folgende Faktoren aufgefallen, die sich direkt auf das Gewicht auswirken:

  • Akkukapazität
  • Leuchtkraft
  • Leuchtdauer
  • Funktionsumfang
  • zusätzliches Kopfband
  • Schutzklasse
Stirnlampen Test 2022: Marktanalyse Gewicht

Der Großteil der Stirnlampen auf dem Markt hat ein Gewicht zwischen 51 Gramm und 150 Gramm. Dennoch gilt, je mehr Akkukapazität, Leuchtkraft und Leuchtdauer, desto schwerer die Stirnlampe.

Aus diesem Grund solltest du dir vorher überlegen, wofür genau du die Stirnlampe benötigst. Zum Gassi gehen benötigt du in der Regel keine 1.000 Lumen und eine Leuchtdauer von mehreren Stunden.

Leuchtkraft

Hersteller von Taschen- und Stirnlampen geben die Leuchtkraft häufig in Lumen an. Es gibt aber auch Hersteller die zusätzlich den Lux-Wert angeben.

Lumen: Maßeinheit für den Lichtstrom. Gibt an wie viel Leistung von einer Lichtquelle in alle Richtungen abgestrahlt wird.

Lux: Maßeinheit für die Beleuchtungsstärke. Gibt an wie viel Lichtstrom auf eine bestimmte Fläche fällt (lm/m²).

Du solltest wissen, desto höher der Wert von Lumen oder Lux ist, desto heller ist die Stirnlampe. Nun stellst du dir sicher die Frage wie viel Leuchtkraft du benötigst. Damit du einen Überblick bekommst, haben wir 50 Stirnlampen von bekannten Herstellern analysiert.

Stirnlampen Test & Kaufberatung 2022 Analyse Leuchtkraft

Wie du siehst, liegen die meisten Lampen aus unserem Stirnlampen Test im Bereich von 100 bis 350 Lumen sowie im Bereich von 351 bis 600 Lumen.

Natürlich gibt es Stirnlampen mit weitaus mehr als 1.000 Lumen. Diese kosten bei seriösen Herstellern aber weit mehr als 100 Euro.

Expertentipp

Hersteller geben generell den Maximalwert an Lumen an. Viele Taschen- und Stirnlampen können jedoch meist nur eine kurze Zeit mit dem Maximalwert leuchten. Danach reguliert die Taschenlampe die Leuchtkraft automatisch herunter, damit die Lampe nicht zu heiß wird.

Wieviel Leuchtkraft du schlussendlich benötigst hängt stark vom Einsatzgebiet deiner Stirnlampe ab. Wie bereits erläutert sollte eine Stirnlampe zum Laufen ca. 400 Lumen haben.

Falls Du viel auf Feld- und Waldwegen oder sogar im Gelände unterwegs bist, raten wir dazu eine Stirnlampe mit viel Leuchtkraft (600 bis 1000 Lumen) zu kaufen. Meistens haben Stirnlampen mit einem hohen Maximalwert mehrere Helligkeitsstufen. Somit kannst du die Helligkeit flexibel an die Situation anpassen.

Helligkeitsstufen

Warum solltest du darauf achten, eine Stirnlampe mit mehreren Helligkeitsstufen zu kaufen? Ganz einfach. Dadurch kannst du die Stirnlampe flexible an deine momentane Umgebung anpassen.

Wenn deine Route durch ein Waldgebiet und danach durch einige schwach beleuchtete Straßen führt, kannst du die Helligkeit deiner Stirnlampe dimmen. Dadurch sparst du Akkukapazität und erhöhst die Laufzeit deiner Stirnlampe. Zudem kannst du damit sicherstellen, dass du andere Verkehrsteilnehmer im urbanen Raum nicht blendest.

Moderne Stirnlampen sind nicht nur dimmbar, sondern bieten teilweise eine Auswahl an verschiedenen Lichtmodi an. Dazu können beispielsweise die folgenden Modi gehören:

  • Rotlicht
  • SOS
  • Stroboskop
Stirnlampen Test Leuchtmodus Helligkeitsstufen

Leuchtweite

Eine der wichtigsten Eigenschaften neben der Leuchtkraft ist natürlich die Leuchtweite. Beide Parameter hängen natürlich zusammen, jedoch hängt die Leuchtweite auch von der Beschaffenheit des Lichtstrahls ab.

Ein fokussierte Lichtstrahl kann trotz moderater Leuchtkraft eine hohe Leuchtweite erzielen. Die Eigenschaften des Lichtbilds erklären wir dir weiter unten.

Grundsätzlich solltest du eine Stirnlampe mit einer Leuchtweite wählen, die deinen Anforderungen auch gerecht wird. Hierbei gilt das selbe wie der Leuchtkraft. Wenn du auf Wald- oder Feldwegen unterwegs bist solltest du eine Kopflampe mit einer Leuchtkraft von bis zu 60 Metern kaufen. Abenteuerlustige Wanderer sollten erwägen eine Lampe mit noch mehr Leuchtweite zu erwerben.

Auch für Fahrradfahrer und Jogger kann eine hohe Leuchtweite von Vorteil sein. Hindernisse werden beispielsweise frühzeitig erkannt.

Expertentipp

Hersteller geben generell die maximale Leuchtweite auf der höchsten Einstellung an. Viele Taschen- und Stirnlampen können jedoch meist nur eine kurze Zeit auf höchster Einstellung leuchten. Danach reguliert die Lampe automatisch herunter, damit diese nicht überhitzt.

In der Analyse für unseren Stirnlampen Test haben wir herausgefunden, dass ein Großteil der Stirnlampen eine Leuchtweite von 41 bis 80 Metern hat. Auffällig viele Stirnlampen haben eine Leuchtweite von mehr als 120 Metern. Das liegt daran, dass wir für unsere Stirnlampen Test Analyse nur Modelle von Markenhersteller untersucht haben.

Stirnlampen Test & Kaufberatung 2022 Analyse Leuchtweite

Lichtbild & Lichtstrahl

Wir haben es bereits angesprochen, die Leuchtweite hängt natürlich von dem Lichtbild bzw. dem Lichtstrahl der Stirnlampe ab. In unserem Stirnlampen Test haben wir diverse Modelle analysiert. Dabei ist uns aufgefallen, dass der größte Teil der Kopflampen eine flächige Ausleuchtung hat. Das bedeutet, die Stirnlampe beleuchtet einen großen Teil der Umgebung.

Eine flächige Ausleuchtung kann von Vorteil sein. Stell dir vor du bist auf einem dunklen Waldweg unterwegs. Durch die flächendeckende Ausleuchtung links und rechts, siehst du auch teilweise was an den Seiten passiert. Somit kannst Du Gefahren noch besser erkennen.

Einige Modelle haben dennoch einen fokussierten Lichtstrahl oder bieten die Möglichkeit die Stirnlampe zu fokussieren. Wir raten dir von einer Stirnlampe ab, die nur einen fokussierten Lichtstrahl hat, der sich nicht verstellen lässt. Dein Sichtfeld wird dadurch unnötigerweise eingeschränkt.

Zudem besteht die Gefahr, dass du Passanten und Verkehrsteilnehmer mit dem gebündelten Lichtkegel blendest.

Eine Stirnlampe mit der Möglichkeit den Lichtkegel anzupassen ist eine nette Spielerei, aber für viele Anwendungsfälle eher überflüssig.

Akku oder Batterie

Wieviel Kapazität deine Stirnlampe haben wird, hängt natürlich direkt damit zusammen wieviel Leuchtkraft und Leuchtdauer du benötigst. Umso größer beide Faktoren sind, desto größer ist in der Regel auch der Strombedarf. Aus diesem Grund solltest du genau abwägen, da ein größerer Akku bzw. mehr Batterien auch für mehr Gewicht und für ein geringen Tragekomfort sorgt.

Bei der Suche nach der richtigen Stirnlampe wirst du wahrscheinlich vor die Wahl gestellt, ob du eine Stirnlampe mit Akku oder eine Stirnlampe mit Batterie nimmst.

Bei preisgünstigen Stirnlampen ist oftmals kein Akku fest verbaut und auch keine Akkus oder Batterien im Lieferumfang enthalten. Falls du eine günstige Stirnlampe kaufst, die aber mehrmals die Woche nutzt, empfehlen wir dir sogenannte Ni-MH-Akkus zu verwenden. Langfristig sparst du damit einige Euro. Ein passendes Ladegerät gibt es für 10 – 15 Euro.

Ab der mittleren Preisklasse sind die meisten Stirnlampen mit Akku. Dieser ist teilweise fest verbaut.

Hochpreisige und Leistungsstarke Kopflampen werden in der Regel immer mit einem Lithium-Ionen-Akku des jeweiligen Herstellers ausgeliefert. Dadurch wird sichergestellt, dass die Lampe die angegebene Lichtleistung und Laufzeit erreicht.

Wir persönlich tendieren immer zu wiederaufladbaren Stirnlampen mit Akku. Diese sollte, wenn nicht festverbaut direkt im Lieferumfang enthalten sein.

Stirnlampen Test Aufladung per USB Powerbank

Expertentipp

Achte beim Kauf darauf, dass deine Stirnlampe entweder mit einem Micro USB-Typ-B-Stecker oder USB-Typ-C-Stecker aufladbar ist. Aufgrund der USB-Verbindung kannst du deine Stirnlampe überall aufladen. Beispielsweise via Powerbank, Laptop oder im Auto.

Jetzt fragst du dich sicher, ob Batterien schlecht sind, weil wir diese nicht empfehlen. Nein, natürlich nicht. Batterien haben auch einige Vorteile. Sie sind fast in jedem Haushalt vorhanden, überall erhältlich (Supermarkt, Tankstelle usw.) und nach einem kurzen Wechsel ist deine Stirnlampe direkt einsatzbereit. Wenn du deine Lampe nur gelegentlich nutzt, sind Batterien eine gute Alternative.

Hybrides Ladekonzept

Einige Stirnlampen Hersteller nutzen mittlerweile ein sogenanntes Hybridkonzept. Hierbei handelt es sich generell um eine Stirnlampe mit Akku wobei sich die Lampe via USB laden lässt. Dennoch besteht die Möglichkeit die Lampe mit herkömmlichen Batterien zu betreiben. Für unseren Stirnlampen Test haben wir uns die Petzl Actik Core angeschaut, diese hat ein solches Konzept.

Leuchtdauer

Du hast sicher schon gesehen, dass es Stirnlampen mit einer Leuchtdauer von mehr als 30 Stunden gibt. Doch sobald du genauer hinschaust, wirst du feststellen, dass sich dieser Wert auf die Leuchtdauer in der niedrigsten Stufe bezieht.

Auf dem Bild siehst Du die Rückseite unserer Olight Array 2S. Wie du siehst hat die Stirnlampe tatsächlich bis zu 30 Stunden Leuchtdauer, jedoch nur bei 30 Lumen.

Stirnlampen Test Laufzeit

Sobald die Stirnlampe in einem höheren Modus beispielsweise „Medium“ betrieben wird, sinkt die Laufzeit auf nur noch 6h 30min bzw. 5h.

An unseren Beispiel ist auch gut erkennbar, dass die Laufzeit stark zwischen den einzelnen Modi variiert. Aus diesem Grund solltest du in Betracht ziehen, eine Lampe mit mehreren Helligkeitsstufen bzw. Modi zu kaufen. Dort kannst du teilweise eine Menge Akkukapazität sparen.

Expertentipp

Achte auf die Laufzeit der Stirnlampe im höchsten und mittleren Modus. Dieser Wert entspricht eher der Realität.

Du solltest dir beim Kauf der Stirnlampe natürlich überlegen, wie lange diese durchhalten muss. Wenn du die Stirnlampe zu Gassi gehen nutzt, dann sollte die Lampe mindestens zwei Runden durchhalten. So bist du auf der sicheren Seite, falls du unerwartet länger draußen bist.

Schutzklasse

IPX4 oder doch IPX5? Was heißt das überhaupt? Bei der Bezeichnung handelt es sich um die Schutzart bzw. Schutzklasse. Dadurch erhält der Verbraucher eine klare Aussage, gegen welche Umwelteinflüsse sein Produkt geschützt ist.

Es gibt zwei Kategorien, in denen definiert ist ob das Produkt gegen das Eindringen von Fremdkörpern und Feuchtigkeit geschützt ist.

Beispiel: IP54

  • Erste Kategorie = 5: vollständiger Berührungsschutz
  • Zweite Kategorie = 4: Schutz vor allseitigem Schutzwasser

Viele Hersteller von Taschenlampen beschränkten sich auf die zweite Kategorie, das Eindringen von Feuchtigkeit. Aus diesem Grund wird die erste Kategorie mit „X“ angegeben.

Beispiel: IPX5

  • Erste Kategorie = X: nicht getestet
  • Zweite Kategorie = 5: Schutz vor Strahlwasser

Alle Modelle, die wir im Rahmen unseres Stirnlampen Test untersucht haben, hatten mindestens die IP44 bzw. IPX4. Das deckt sich mit unserer Empfehlung. Du solltest keine Lampe mit einer Schutzklasse < IPX4 kaufen. Somit stellst du sicher, dass die Lampe auch einen leichten Regenschauer überlebt.

IPX 4 Geschützt gegen allseitiges Spritzwasser1
5 Geschützt vor Strahlwasser aus beliebigen Winkel1
6 Geschützt vor starken Strahlwasser1
7 Geschützt vor zeitweiligen Untertauchen1
8 Geschützt vor andauerndem Untertauchen1

FAQs

Warum haben manche Stirnlampen Rotlicht?

Wie du sicher bei deiner Suche gesehen hast, haben einige Taschenlampen ein zusätzliches Rotlicht. Nun stellst du dir wahrscheinlich die Frage, wieso gibt es Taschen- und Stirnlampen mit Rotlicht? Der Grund ist ganz einfach, das rote Licht belastet deine Augen in der Nacht weniger und sorgt zudem noch dafür, dass du nachts besser siehst.

Das heißt Stirnlampen mit Rotlicht sind besonders für Personen geeignet, die lange nachts draußen sind und auf eine Lichtquelle angewiesen sind.

Stirnlampen mit Rotlicht eignen sich aber auch für Angler. Helles weißes Licht verschreckt oftmals die Fische. Rotes Licht hingegen wird von den Fischen kaum wahrgenommen. Somit kannst du deinen Angelspot mit rotem Licht ausleuchten und trotzdem einen tollen Fang machen.

Der selbe Effekt gilt übrigens auch für andere Tierarten. Aus diesem Grund werden Taschenlampen und Stirnlampen mit Rotlicht auch gerne von Jägern benutzt.

Quellen:

1IP Schutzklasse: https://www.conrad.de/de/ratgeber/technik-einfach-erklaert/ip-schutzklassen-und-schutzarten.html