Skip to main content

Olight Open Pro Test

83,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ArtEDC Taschenlampe
MarkeOlight
ModellOpen Pro
Lichtstrom120Lumen
Leuchtweite16Meter
Länge15.3cm
Gewicht35Gramm
LeuchtmittelLED
Wasserdicht

Olight Open Pro Test

Olight ist bekannt für gute Taschenlampen jeglicher Art. Neben herkömmlichen Taschenlampen bietet Olight neuerdings auch einen Stift mit integrierter Lampe und Laser an. Diese Kombination kostet rund 84 Euro und heißt Olight Open Pro. Ist das nicht etwas viel für so ein Gadget?

Wir haben den Olight Open für euch getestet. Unser Fazit findet ihr am Ende des Artikels.

Mit dem Code: „MTexklusive10“ erhaltet ihr im Olightstore.de auf fast alle Produkte 10% Rabatt. Einfach den Code im Warenkorb hinzufügen.


Olight Open Pro Verpackung

Verpackung

Olight liefert den Open Pro in der üblichen weißen Verpackung. Innerhalb der Verpackung befindet sich eine transparente Hartschale. Dort finden wir den Stift sicher verpackt. Neben dem Stift erhaltet ihr übrigens auch noch eine Ersatzmine und ein Ladekabel.

Olight Open Hartschale

Design und Verarbeitung

Der Olight Open Pro erinnert sehr an einen Tactical Pen. Das Gehäuse besteht aus einer Aluminiumlegierung. Das Gehäuse ist sauber verarbeitet. Wir konnten keine Kratzer oder Unebenheiten finden. Für den hohen Preis erwarten wir das auch.

Der Stift fühlt sich sehr robust an. Der Olight Open Pro wiegt deutlich mehr als ein Kugelschreiber. Dennoch merken wir ihm die 35 Gramm nicht an, da der Stift gut austariert ist.

Der Laser befindet sich am oberen Ende des Stiftes. Dadurch könnt ihr den Stift wie einen Laserpointer benutzen.

Die LED wurde im Pocket-Clip verbaut. Die Lademöglichkeit verbirgt sich übrigens im Inneren. Dazu muss der Stift aufgeschraubt werden.

In der Mitte des Stiftes befindet sich ein L-Bolzen. Damit lässt sich die Mine ein und Ausfahren.

Bedienbarkeit

Wir hatten die Möglichkeit den Olight Open Pro zu testen. Dazu haben wir den Stift mit ins Büro genommen. Einigen Kollegen ist der ungewöhnliche Stift natürlich aufgefallen.

Olight Open Pro als Stift

Der Olight Open Pro ist und bleibt ein Kugelschreiber. Der Open Pro erledigt seinen Job auch wirklich gut. Unserer Meinung nach kann man damit sehr angenehm schreiben. Zudem lässt sich die Mine wunderbar einfach ein- und ausfahren. Die Mine lässt sich übrigens sehr leicht wechseln.

Olight Open Pro Test

Olight Open Pro als Taschenlampe

Ihr könnt den Open Pro nicht nur als Stift nutzen, sondern auch als kleine Taschenlampe. Die kleine LED ist im Pocket-Clip verbaut. Obwohl die verbaute LED recht klein ist liefert der Stift bis zu 120 Lumen. Die Leuchtkraft ist ausreichend um kleine Räume auszuleuchten. Zudem könnt ihr damit punktuell Fläche oder Objekte ausleuchten.

Wir finden, dass die Position der LED im Pocket-Clip sehr gut gewählt ist. Dadurch kann der Stift in die Tasche geclipst werden und nach vorne leuchten. Somit habt ihr die Hände zum Arbeiten frei.

Wie bei allen Olight Produkten hat auch der Open Pro verschiedene Helligkeitsstufen. In der höchsten Einstellung liefert der Stift bis zu 120 Lumen. In der niedrigsten Einstellung 5 Lumen. Die maximale Laufzeit gibt Olight mit 8 Stunden an.

Open Pro Led Leuchtet

Olight Open Pro als Laserpointer

Der Open Pro hat neben der LED auch einen Laser verbaut. Dieser befindet sich am oberen Ende des Stiftes. Dadurch könnt ihr den Stift wie einen Laserpointer nutzen.

Wir haben den Laser im Büro für eine Präsentation genutzt. Der Laser ist ausreichend stark auch auf weitere Distanz.

Stromversorgung

Ihr könnt den Open mit einem herkömmlichen USB-C Kabel laden. Praktischerweise ist das Kabel direkt im Lieferumfang enthalten.

Um den Olight Open Pro aufzuladen, müsst ihr den Stift aufdrehen. Danach offenbart sich der USB-Typ-C Anschluss. Erfreulicherweise hat der Olight Open Pro eine Ladestatusanzeige.

In ca. 50 Minuten ist der Stift aufgeladen.

OpenPro Ladefunktion

Lieferumfang

Im Lieferumfang sind folgende Gegenstände enthalten:

  • Open Pro (incl. Akku und Mine)
  • Hartschalenetui
  • USB Ladekabel
  • Ersatzmine
  • Bedienungsanleitung

Fazit

Wer bereit ist bis zu 84 Euro für einen Stift auszugeben erhält ein hochwertig verarbeitetes Multifunktionswerkzeug für das Büro. Der Stift liegt angenehm in der Hand und man kann damit gut schreiben. Die verbaute LED ist ausreichend hell und für fast alle gängigen Anwendungsbereiche ausreichend. Der Laser ist ein nettes Extra und eignet sich sehr gut für Präsentationen.

Wir empfehlen den Stift für jeden ambitionierten Büromitarbeiter der Wert auf ein gutes EDC legt. Auch im Alltag kann der Stift sich behaupten, doch dort greifen wir lieber zur herkömmlichen Taschenlampe mit etwas mehr Leistung sowie zu einem Tactical Pen.

 

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


83,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.