Skip to main content

Olight Marauder Mini Test

153,96 €

*reduzierter Preis vom 23.11 - 30.11. Inkl. 19% Mwst.*
ArtLED Taschenlampe
MarkeOlight
ModellMarauder Mini
Lichtstrom7000Lumen
Leuchtweite600Meter
Länge13cm
Gewicht468Gramm
LeuchtmittelLED
Wasserdicht

Olight Marauder Mini Test

Passend zum diesjährigen Black Friday Sale hat uns Olight die Marauder Mini zukommen lassen.
Wie der Name schon verrät handelt es sich hierbei um die kleine Version der Marauder 2.

Ob sich der Kauf lohnt, oder es sich nur um eine abgespeckte Marauder 2 handelt, erfährst du in unserem Olight Marauder Mini Test.

Olight Marauder Mini Test (1)

Olight Marauder Mini Test: Erster Eindruck

Die Marauder Mini sieht auf den ersten Blick genauso aus wie die Marauder 2, nur kleiner. Dennoch ist die Verarbeitungsqualität ebenso hochwertig wie bei der Großen.

Wir konnten an unserem Testmodell keine Unebenheiten, Kratzer oder Beschädigungen feststellen. Alle Knöpfe lassen sich gut bedienen. Die Linse und die LEDs sind sauber eingefasst.

Die Diätkur hat dafür gesorgt, dass die Marauder Mini 1cm kleiner und 1cm weniger Durchmesser hat. Zudem ist die kleine Version ca. 288 Gramm leichter. Der Gewichtsunterschied fällt in der Handhabung direkt auf.

Neben dem Maßen und Gewicht gibt es weitere Änderungen.

Der Drehschalter wurde geändert. Er hat nun eine verbesserte Riffelung, welche für mehr Grip sorgt.

Olight Marauder Mini Test (2)

Des Weiteren ist der USB-C Ladeanschluss entfallen und durch einen MCC3 Anschluss ersetzt worden. Leider ist es durch diese Änderung nicht mehr möglich, die Marauder Mini als Powerbank zu nutzen. Sehr schade.

Es gibt jedoch noch eine weitere Verbesserung. Der Akku der Marauder Mini kann entnommen und bei Bedarf ersetzt werden.

Olight Marauder Mini Olight Marauder 2
Länge 13 cm 14 cm
Durchmesser Lampenkörper 4,3 cm 5,3 cm
Durchmesser Lampenkopf 6,59 cm 7,9 cm
Gewicht 462 g 750 g
Klassifizierung IPX8 IPX8
Olight Marauder Mini Test (3)

Bedienung

Bedient wird die Olight Marauder Mini über einen Drehschalter sowie einen Schieberegler. Wir haben es bereits erwähnt, der Drehschalter wurde unserer Meinung nach verbessert.

Insgesamt ist die Bedienung sehr intuitiv und wenig erklärungsbedürftig. Die einfache Bedienung hat uns schon bei der Marauder 2 gut gefallen.

Aufgrund des verringerten Gewichts ist die Handhabung deutlich angenehmer. Der Arm wird sicher nicht mehr ganz so schnell müde.

Durch das mitgelieferte Holster, kann die Lampe gut erreichbar am Gürtel befestigt werden. Ein Holster gibt es übrigens bei der großen Version nicht.

Olight Marauder Mini Test (12)

An- und Ausschalten Marauder Mini

Um die Lampe anzuschalten muss die Lampe zuerst entsperrt werden. Dazu musst du den Drehschalter schnell um 90 Grad drehen. Danach musst du den Drehschalter einmal Drücken um die Lampe anzuschalten.

Zum Ausschalten muss der Drehschalter nochmal gedrückt werden.

Nach 10 Sekunden sperrt sich die Lampe wieder automatisch.

Helligkeitsstufe wechseln

Um die Helligkeit anzupassen, musst du den Drehschalter in die gewünschte Richtung drehen.

Wenn die Lampe zu nah an einem Objekt ist, wird die Helligkeit automatisch angepasst.

Leuchtmodus wechseln

Du kannst zwischen Flut- und Spotlicht wechseln. Dazu musst du den Schieberegler in die gewünschte Position bewegen.

Lichtfarbe wechseln

Um die Lichtfarbe zu wechseln, musst du den Drehschalter im angeschalteten Zustand halten. Danach wechselt die Lampe automatisch durch die einzelnen Lichtfarben.

Helligkeit

Olight gibt eine maximale Leuchtkraft von 7.000 Lumen an. Das ist gerade mal die Hälfte von dem, was die Marauder 2 liefert. Zudem hat die Marauder Mini 200 Meter Leuchtweite weniger. Laut Olight beträgt die Leuchtweit nämlich 600 Meter.

Wir haben beide Lampen natürlich für dich verglichen. Wir können dir garantieren, die Helligkeit der Marauder Mini ist immer noch sehr gut. Im Puncto Leuchtweite ist kaum ein Unterschied erkennbar.

Damit du besser vergleichen kannst, haben wir einige Beamshots für dich aufgenommen.

Der Wechsel zwischen Flut- und Spotlicht ist erhalten geblieben. Der Spot ist jetzt jedoch rund. Das gefällt uns sehr gut.

Zudem gibt es eine weitere große Neuerung, nämlich die Möglichkeit zwischen drei Farben zu wechseln.

Folgende Farben kann die Olight Marauder Mini wiedergeben:

  • Rot
  • Blau
  • Grün

Hierbei handelt es sich nicht nur um eine nette Spielerei, sondern rotes Licht hat einige Vorteile.

Rotes Licht belastet deine Augen in der Nacht weniger und sorgt für eine bessere Sicht. Somit eignen sich Lampen mit rotem Licht besonders für Personen, die Nachts lange draußen sind. Zudem verschreckt rotes Licht Tiere nicht. Aus diesem Grund werden Rotlichtlampen oftmals von Jägern benutzt.

In der folgenden Tabelle findest du die wichtigsten Werte zum Thema Helligkeit.

Marauder Mini Marauder 2
Max. Leuchtkraft 7.000 lm 14.000 lm
Max. Leuchtweite 600 m 800 m
Stroboskop 13 HZ – 3.200 lm 13 HZ – 6.400 lm
Lichtfarben weiß, grün, blau, rot weiß
Lichtwechsel Marauder Mini

Olight Marauder Mini Test: Beamshots

Stromversorgung

Innerhalb der Marauder Mini ist ein 6.500 mAh 24Wh 32650 Lithium-Ionen-Akku verbaut. Dieser kann mittlerweile gewechselt werden.

Aufgeladen wird die Taschenlampe mit dem von Olight bekannten MCC3 magnetischen Ladekabel. Wir vermissen den USB-C Anschluss sowie die Möglichkeit ein Smartphone zu laden. Wenn schon so ein großer Akku integriert ist, dann sollte auch eine Powerbankfunktion vorhanden sein.

Olight Marauder Mini Test (11)

Lieferumfang

Im Lieferumfang sind folgende Gegenstände enthalten:

  • Olight Marauder Mini
  • 6.500 mAh 24Wh 32650 Lithium Ionen Akku
  • MCC3 magnetisches Ladekabel
  • Holster
  • Lanyard
  • Bedienungsanleitung

Fazit

Die Marauder Mini ist eine gute und leistungsstarke Taschenlampe. Die Handhabung ist im Vergleich zur Marauder 2 besser. Das liegt vor allem am reduzierten Gewicht und dem verbesserten Drehschalter. Die angegebenen 7.000 Lumen sind auch mehr als ausreichend. Die zusätzlichen Leuchtfarben haben uns sehr gut gefallen. Es gibt jedoch auch negative Punkte. Leider wurde der USB-C Ladeport ersetzt und die Powerbankfunktion eingespart. Zudem dürfte die Lampe nicht für jedermann geeignet sein, dass sie doch noch recht schwer und klobig ist. Das mitgelieferte Holster schafft hier jedoch Abhilfe.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


153,96 €

*reduzierter Preis vom 23.11 - 30.11. Inkl. 19% Mwst.*