Skip to main content

Olight Arkfeld Test

107,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ArtEDC Taschenlampe
MarkeOlight
ModellArkfeld
Lichtstrom1000Lumen
Leuchtweite101Meter
Länge11cm
Gewicht87Gramm
LeuchtmittelLED
Wasserdicht

Olight Arkfeld Test

Wir haben schon viele Produkte von Olight getestet. Trotzdem sind wir immer wieder überrascht von dem Design der neuen Produkte. So ist es auch bei der Olight Arkfeld, der neuen EDC Taschenlampe von Olight.

In unserem kurzen Test erfährst du, ob uns die Olight Arkfeld überzeugt hat.

 

Olight Arkfeld Test (1)

Olight Arkfeld Test: Erster Eindruck

Die Olight Arkfeld unterscheidet sich vom Design von vielen herkömmlichen Taschenlampen. Tatsächlich erinnert einen das Design an eine kleine Fernbedienung.

Im Gegensatz zu einer Fernbedienung ist die Arkfeld komplett aus Aluminium gefertigt. Die Lampe ist übrigens in den Farben Schwarz, Blau, OD Grün und Desert Tan verfügbar.

Unser erster Eindruck ist durchweg positiv. Aufgrund des neuen Design liegt die Lampe sehr gut in der Hand und die Tasten sind einfach bedienbar. Der Schalter hat einen angenehmen Druckpunkt.

Unser Testmodell ist sauber verarbeitet und weist keine Kratzer oder Unebenheiten auf. Die LED und der Laser sind sauber eingefasst.

Der Pocket Clip auf der Rückseite hat einen guten Widerstand und hält die Lampe an Ort und Stelle.

An der Unterseite befindet sich der magnetische Ladepunkt. Das Heck der Lampe ist übrigens magnetisch. Das heißt du kannst die Lampe überkopf aufhängen.

Die Olight Arkfeld hat zudem die Schutzklasse IPX7 und ist somit gegen kurzes Untertauchen geschützt.

 

Olight Arkfeld Testbericht

Bedienbarkeit

Wir haben es bereits erwähnt, aufgrund des Design ist die Lampe sehr gut mit einer Hand bedienbar.

Mithilfe des drehbaren Schalters kannst du mit einem Finger Zwischen Taschenlampe und Laserpointer wechseln.

Wechsel der Helligkeitsstufe

Um die Helligkeitsstufe zu wechseln, musst du den Schalter im angeschalteten Zustand gedrückt halten. Die Lampe wechselt automatisch durch die verschiedenen Stufen.

Turbomodus

Wie viele anderen Lampen von Olight hat auch die Olight Arkfeld einen Turbomodus. Um diesen zu erreichen, musst du den Schalter zweimal schnell hintereinander drücken.

Moonlight Modus

Den Moonlight Modus erreichst du, indem du den Schalter im ausgeschalteten Zustand einige Sekunden gedrückt hälst.

Transportsicherung

Um die Transportsicherung einzuschalten, musst du den Schalter im ausgeschalteten Zustand mehrere Sekunden gedrückt halten. Kurz aktiviert sich der Moonlight Modus. Danach ist die Transportsicherung aktiv.

 

Olight Arkfeld Review

Leuchtkraft und Leuchtweite

Die Olight Arkfeld ist sowohl eine Taschenlampe als auch ein Laserpointer.

Die Lampe kann mit neutralweißen und kaltweißen Licht erworben werden.

Folgende Helligkeitsstufen stehen dir zur Verfügung:

Leuchtkraft Laufzeit Leuchtweite
Turbo 1.000 Lumen 4 Min. 100 Meter
High 300 Lumen 126 Min. 56 Meter
Medium 60 Lumen 11 Std. 25 Meter
Low 15 Lumen 41 Std. 12 Meter
Moonlight 1 Lumen 8 Tage 3

Die Helligkeit von der Olight Arkfeld ist überdurchschnittlich gut. Mit der Helligkeitsstufe Low (15 Lumen) hast du Indoor bereits ausreichend Licht um dich sicher in der Wohnung zu bedienen.

Mit den Helligkeitsstufen Medium (60 Lumen) und High (300 Lumen) kannst du dich nachts bestens fortbewegen. Das heißt die Lampe eignet sich auch sehr gut für nächtliche Spaziergänge oder zum Gassi gehen.

Der Laserpointer hat einen klaren hellen Punkt. Ein Laserpointer eignet sich gut für Präsentationen oder um mit der Katze zu spielen.

Wir haben für dich einige Beamshots aufgenommen.

Olight Arkfeld Test: Beamshots

Hinweis: Beamshots wurden um 22 Uhr mit einem Iphone 12 aufgenommen.

Stromversorgung

Innerhalb der Lampe ist ein 1050 mAh Akku verbaut. Dieser liefert auf der niedrigsten Einstellung (1 Lumen) bis zu 8 Tage Licht. Auf der mittleren Helligkeitsstufe (60 Lumen) hält der Akku fast 12 Stunden durch.

Besonders hilfreich ist die Ladezustandsanzeige. Dieser zeigt mithilfe von 4 kleinen LEDs zuverlässig die verbleibende Akkukapazität an.

Die Arkfeld kannst du wie gewohnt über das mitgeliefert magnetische MCC3 Ladekabel laden.

 

Olight Arkfeld Test (5)

Lieferumfang

  • Olight Arkfeld
  • MCC3 magnetisches Ladekabel
  • Bedienungsanleitung

Olight Arkfeld Test: Fazit

Die Olight Arkfeld ist aufgrund des Designs ein echter Hingucker. Die Lampe sieht nicht nur gut aus, sondern überzeugt auch mit einer guten Verarbeitung, einer einfachen Bedienung und einer starken Leuchtkraft.

Wer auf der Suche nach einer EDC Taschenlampe ist, wird hier nicht enttäuscht. Du solltest dir jedoch überlegen, ob du den Laserpointer wirklich benötigst.

Weitere Modelle von Olight findest du hier.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


107,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.