Skip to main content

Was muss eine gute Taschenlampe können?

Gute Taschenlampe

Oft werde ich gefragt, was eine gute Taschenlampe können muss und welche Taschenlampe gut ist. Um auf so eine Frage antworten zu können muss man erstmal die individuellen Bedürfnisse der Person kennen. Den eine für mich als gut befundene LED Taschenlampe kann für die andere Person völlig unbrauchbar sein. Ich selber benutze gerne Thrower Lampen für Fotos wie zum Beispiel die Olight M3XS-UT oder taktische Taschenlampen wie die Olight M2R Warrior beim urbexen. Für jemanden der eine gute Taschenlampe sucht, die klein und günstig ist, wird mit diesen beiden Modellen nichts anfangen können.

Welche Eigenschaften eine gute Taschenlampe auszeichnet und welche Taschenlampen sich für welchen Anwendungsbereich eignet, möchte ich in diesem Artikel erklären.

Eigenschaften einer guten Taschenlampe

Die hier beschriebenen Eigenschaften sind für mich persönlich wichtig und sollten nur als groben Richtwert angesehen werden. Je besser eine Taschenlampe in den jeweiligen Eigenschaften ist, desto teurer ist sie natürlich auch. Im weiteren Verlauf des Artikels nenne ich noch einige gute Taschenlampen für den schmalen Geldbeutel.

Eigenschaften gute Taschenlampe

Preis-/Leistungsverhältnis

Mittlerweile gibt es unzählige Anbieter von Taschenlampen, man findet sie im Internet, im Discounter aber auch im Baumarkt oder in der örtlichen Tanktstelle. Das Preis/Leistungsverhältnis ergibt sich aus allen Eigenschaften wie beispielsweise der Verarbeitungsqualität, der Helligkeit und der Leuchtweite aber auch dem individuellen Nutzen gegenüber dem Preis. Jemand der nur eine LED Taschenlampe für die Bettschublade sucht, kann getrost auf eine Discounter Taschenlampe zurückgreifen. Der Personen, welche sich eine hochpreisige Taschenlampe zulegen möchte, rate ich Testberichte zulesen und Taschenlampe verschiedener Hersteller zu vergleichen. Auf unserer Seiten findest du dazu übrigens einen Produktvergleich und Testberichte zu vielen verschiedenen Lampen einzelner Hersteller.

Verarbeitungsqualität

Verarbeitungsqualität ist für mich eine der wichtigsten Eigenschaften einer guten Taschenlampe. Die Taschenlampe sollte aus Aluminium sein und eine kratzfeste Oberfläche haben. Des Weiteren sollten sich alle Knöpfe einfach Drücken lassen. Die Schraubverschlüsse für das Batteriefach sollten reibungslos ineinander greifen und mit einem O-Ring ausgestattet sein. Weiterhin sollte eine gute Taschenlampe stoß- und schlagfest sein, falls sie einmal aus der Hand oder Hosentasche gleitet.

Helligkeit

Die Helligkeit der Taschenlampe spielt für mich persönlich eine sehr große Rolle, da ich meine Taschenlampen meist für Fotos oder das Urbexen benutze. Für den Hausgebrauch und den schmalen Geldbeutel reichen Lampen mit einer geringen Lumen Anzahl, damit kann man Räume schon gut ausleuchten. Ich selber benutze meist Taschenlampe ab 1000 Lumen aufwärts wie beispielsweise die Olight M2R Warrior oder die LED Lenser P7R.

Leuchtweite

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Leuchtweite. Grade Hundebesitzer, Wanderer, Urbexer, Jogger und Fahrradfahrer sollten bei einer guten Taschenlampe auf die Leuchtweite achten. Ich persönlich empfehle den oben genannten Anwendern Leuchtweiten ab 150 Metern, damit könnt ihr euer Umfeld gut ausleuchten und beispielsweise den vierbeinigen Freund Abends im Auge behalten.

Leuchtdauer

Eine lange Leuchtdauer ist eine weitere ausschlaggebende Eigenschaft für eine gute Taschenlampen. Hierbei muss aber auch wieder auf die individuellen Bedürfnisse achten. Ich persönliche achte darauf, dass meine Taschenlampen mindestens 5 Stunden Leuchtdauer auf der mittleren Stufe haben.  Von einem befreundeten Security Mitarbeiter weiß ich, dass seine Taschenlampe über die Nacht hinweg mindestens 2 bis 3 Stunden während der Rundgänge leuchtet und das auf höchster Stufe. Deshalb rate ich allen Nachtaktiven unter euch, ein großes Augenmerk auf die Leuchtdauer zu legen, damit euch nicht das Licht ausgeht.

Leuchtstufen

Eine gute Taschenlampe sollte aufjedenfall verschiedene Leuchtstufen haben. Somit könnt ihr die Taschenlampe der Situation anpassen und spart dadurch noch eine Menge an Energie. Beispielsweise kann eine Taschenlampe mit verschiedenen Leuchtmodis den Weg bei Nachtwandern gut ausleuchten. Weiterhin aber auch auf niedriger Stufe als Beleuchtung beim Camping im Zelt dienen. Fahrradfahrer die Nachts unterwegs sind können ihre Lampen dimmen sobald sie befahrene Straßen erreichen. Somit stellen sie sicher, dass sie gesehen werden, aber die anderen Verkehrsteilnehmer nicht blenden. Fernab von befahrenen Straßen kann die Helligkeit dann wieder hochgeregelt werden.

Wasserdichtigkeit

Spritzwassergeschützt sollte jede gute Taschenlampe sein, da grade Taschenlampen oft im Outdoorbereich benutzt werden. Wer auf Nummer sich gehen will, sollte gleich eine Taschenlampe mit IPX8 Kennung kaufen, diese ist dann komplett wasserdicht. Die Kennungen findet ihr auf der Verpackung. Ich habe für dich noch eine kurze Infografik erstellt, damit du dich mit den verschiedenen Kennung zurecht findest.

Kennungen Taschenlampe

Kennungen Wasserdichtigkeit

Ergonomie

Nachdem wir nun alle technischen Eigenschaften die eine gute Taschenlampe ausmachen durchgegangen sind, möchte ich kurz noch auf die Ergonomie zu sprechen kommen. Wer eine Taschenlampe für den Nachtschrank sucht, kann diesen Absatz getrost überlesen. Den anderen rate ich im punkto Ergonomie auf folgende Punkte zu achten:

  • Die Taschenlampe lässt sich mit einer Hand komplett bedienen
  • Sie liegt gut in der Hand
  • Das Gewicht ist gut verteilt
  • Sie weist eine spezielle Gripfläche auf
  • Ein Tailstand ist vorhanden
Gute Taschenlampe

Rutschfester Griff

Welche Taschenlampe eignet sich für welchen Anwendungsbereich?

Nachdem ich im vorherigen Absatz erläutert habe welche Eigenschaften eine gute Taschenlampe ausmachen möchte ich nun zu einigen Anwendungsbereich konkrete Bespiele liefern und damit eine Orientierungshilfe geben.

Gute Taschenlampe für Security Dienste oder Polizei

Security Dienste und Polizei benutzen oft taktische Taschenlampen. Eine taktische Taschenlampe ist eine helle, leistungsstarke und robuste LED Taschenlampe die für Außeneinsätze konzipiert ist. Sie sind gegen Stöße und das Eindringen von Wasser und Schmutz geschützt. Der praktische Nutzen steht bei solchen LED Lampen im Vordergrund, deshalb lassen sie sich auch mit Handschuhen bedienen.

Olight® M2R Warrior

105,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei Amazon kaufen*

Gute Taschenlampe für Hundebesitzer

So gut wie jeder Hundebesitzer hat mindestens eine Taschenlampe, sie dient vorallem dazu den Hund im Auge zu behalten und Gefahren rechtzeitig zu erkennen. Da diese Taschenlampe quasi im täglichen Gebrauch ist sollte auf eine lange Leuchtdauer, ausreichende Helligkeit, große Leuchtweite sowie robuste Bauweise und Wasserdichtigkeit wert gelegt werden.

Olight® R50 Seeker Cree LED

69,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsVerfügbarkeit prüfen

Gute Taschenlampe für Radfahrer

Radfahrer sollten auf eine Stirnlampe zurückgreifen und somit die am Fahrrad vorhandenen Leuchtmittel ergänzen. Eine Stirnlampe bietet den Vorteil, dass das Licht in Blickrichtung leuchtet und man somit Bereiche ausleuchten kann, die von der am Fahrrad montierten Beleuchtung nicht erfasst werden. Bei Stirnlampen solltest du auf Tragekomfort, Wasserdichtigkeit und lange Leuchtdauer wert legen.

Blusmart LED Stirnlampe – wiederaufladbar USB

7,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei Amazon kaufen*

Gute Taschenlampe für den schmalen Geldbeutel

Taktische Taschenlampen und Militär Taschenlampen sind aufgrund ihrer vielen Eigenschaften und guten Verarbeitungsqualität oft im hohen Preissegment angesiedelt. Falls du auf der Suche nach einer Taschenlampe für eine schmale Mark bist kann ich dir folgende Taschenlampe empfehlen.

Anker LC40 LED Taschenlampe, 400 Lumen

11,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei Amazon kaufen*

Fazit

Ob eine Taschenlampe gut ist hängt von dem persönlichen Anwendungsbereich ab, deshalb lässt sich pauschal keine Aussage treffen ob diese oder jene Taschenlampe gut ist. Ich rate dir vorher zu überlegen wofür du die Taschenlampe brauchst. Danach kannst du geeignete Taschenlampen raussuchen und vergleichen, dabei helfen dir Testberichte und Produktvergleiche. Somit sparst du eventuell eine Menge Geld.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*