Skip to main content

Olight Archer Test

119,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ArtTaktische Taschenlampe
MarkeOlight
ModellArcher
Lichtstrom1000Lumen
Leuchtweite535Meter
Länge12.6cm
Gewicht200Gramm
LeuchtmittelLED
Wasserdicht

Olight Archer Test

Olight hat uns freundlicherweise die Olight Archer zur Verfügung gestellt. Wir haben die neue Taschenlampe für euch getestet.

Laut Olight handelt es sich hierbei um ein echtes Reichweiten Monster in einem komplett neuen Design. Ob uns die neue Taschenlampe überzeugen konnte, erfahrt ihr im Testbericht.

Olightstore.de: Aktuelle Angebote

Olight Archter Titelbild

Verpackung

Die Verpackung ist wie immer sehr hochwertig. Innerhalb ist die Taschenlampe sicher verpackt und kann sich nicht bewegen. Somit kann es zu keinen Schänden während des Transports kommen.

Olight Archer Verpackung

Äußeres Erscheinungsbild

Wir haben unsere Olight Archer in der Farbe Schwarz erhalten. Aktuell ist auch nur diese Farbe erhältlich. Wir gehen aber davon aus, dass es später weitere Farben zur Auswahl gibt. Mit Farben und Limited Editionen geizt Olight ja nicht.

Unser Testmodell ist sauber verarbeitet. Es hat weder Kratzer noch Unebenheiten. Das Gehäuse scheint aus einem Stück gefräst zu sein. Generell fühlt sich das Aluminium Gehäuse sehr wertig an. Auch der Seitenschalter scheint aus Aluminium zu sein.

Von der Größe und dem Gewicht ähnelt die Olight Archer sehr der Olight Seeker 3 Pro.

Die Olight Archer hat übrigens nur die Klassifizierung IPX7. Das heißt ihr könnt die Taschenlampe nicht bedenkenlos unter Wasser halten. Laut Klassifizierung ist die Taschenlampe nämlich nur gegen kurzzeitiges Untertauchen geschützt.

Die Fallhöhe beträgt nur einen Meter. Das liegt wahrscheinlich an der großen Linse. Wir gehen davon aus, dass das Gehäuse mehr aushält.

Somit ist die Taschenlampe leider nicht so robust wie andere Olight Modelle.

Eigenschaft Olight Archer
Gesamtlänge 126 mm
Griffbereich Durchmesser 26 mm
Lampenkopf Durchmesser 36,5 mm
Gewicht 200 Gramm
Klassifizierung IPX7

Magnetische Endkappe

Design Olight Archer

Wie ihr sicher schon gesehen habt, unterscheidet sich das Design zu anderen Olight Lampen. Die Olight Archer ist sehr minimalistisch. Die Lampe ist eher quadratisch hat jedoch abgerundete Kanten.

Der Lampenkopf wirkt sehr wuchtig, dennoch ist die Taschenlampe nicht kopflastig. Im Lampenkopf befindet sich die riesige Linse. Die Linse ist glücklicherweise tief eingefasst und somit größtenteils gegen Stürze geschützt.

Trotzdem solltet ihr die Taschenlampe nicht fallen lassen.

Linse Olight Archer

Bedienung Olight Archer

Die Olight Archer wird ausschließlich über den Seitenschalter bedient. Die Lampe verfügt über eine Sperrfunktion. Somit könnt ihr die Taschenlampe gefahrlos transportieren. Zudem hat die Taschenlampe eine Memory Funktion.

Sperren und Entsperren

Bevor ihr die Taschenlampe einschalten könnt müsst ihr die Sperre entfernen. Dazu müsst ihr den Seitenschalter für mindestens 1 Sekunde gedrückt halten. Es wird der Moonlight Modus aktiviert.

Um die Olight Archer zu sperren, musst ihr den Seitenschalter mehr als 2 Sekunden gedrückt halten.

Ändern der Helligkeitsstufe

Ihr könnt durch die Helligkeitsstufen schalten, indem ihr den Seitenschalter gedrückt haltet. Dazu muss die Taschenlampe jedoch eingeschaltet sein.

Moonlight Modus

Um den Moonlight Modus einzuschalten, muss der Seitenschalter im ausgeschalteten Zustand mehr als eine Sekunde gedrückt werden.

Stroboskop

Mittels Dreifachklick erreicht ihr den Stroboskop Modus. Der Modus wird via Einzelklick beendet.

Leuchtkraft und Leuchtweite

Die Olight Archer ist ein Thrower mit hoher Leuchtweite. Die Taschenlampe erzeugt einen kleinen rechteckigen Spot. Damit könnt ihr gezielt einzelne Bereiche ausleuchten.

Olight gibt übrigens eine maximale Leuchtweite von 535 Metern an. Wir haben die Taschenlampe natürlich für euch getestet und versucht so gut es geht Bilder einzufangen.

Die Leuchtweite ist schon enorm. Jedoch reguliert die Taschenlampe recht schnell herunter, da sie ziemlich warm wird. Wir haben unseren Test übrigens bei 7 Grad Außentemperatur gemacht.

Olight Archer
High 1.000 lm
Medium 300 lm
Low 50 lm
Moon 5 lm
max. Leuchtweite 535 m
Stroboskop Ja

Stromversorgung

Innerhalb der Olight Archer ist ein 5.000 mAh Akku fest verbaut. Diesen Akku kennen wir auch von anderen Olight Modellen.

Aufgrund der Bauweise könnt ihr den Akku nicht auswechseln. Jedenfalls haben wir nicht herausgefunden, wie die Lampe geöffnet wird. Das hätte Olight besser machen können.

Stromversorgung

Lieferumfang

Im Lieferumfang sind folgende Gegenstände enthalten:

  • Olight Archer
  • 3,6 V 5000 mAh 21700 Lithium-Ionen-Akku
  • MCC3 magnetisches Ladekabel
  • Holster
  • Bedienungsanleitung

Das mitgelieferte Holster besteht aus Plastik. Es lässt sich gut am Gürtel anbringen und die Taschenlampe ist somit sofort griffbereit.

Ihr könnt die Taschenlampe übrigens direkt im Holster laden. Das Holster hat dort eine Aussparung.

Archer Holster

Fazit

Falls ihr euch für die Olight Archer entscheidet, erhaltet ihr einen echt guten Thrower mit hoher Leuchtweite. Die Bedienung ist aufgrund des minimalistischen Designs kinderleicht. Die Verarbeitung ist exzellent und das Holster überzeugt.

Jedoch sind die Anwendungsbereiche für so einen Thrower eher eingeschränkt. Außerhalb des Spots ist es weiterhin stockdunkel. Deshalb solltet ihr vor dem Kauf genau überlegen wofür ihr die Taschenlampe nutzen wollt.

 

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


119,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.