Skip to main content

Die hellste Taschenlampe

Die hellste Taschenlampe

 

Bei der Auswahl der richtigen Taschenlampe spielt grade die Leuchtkraft eine sehr wichtige Rolle. Moderne LED Taschenlampen erreichen immer beeindruckende Helligkeitswerte. Hersteller liefern sich einen regelrechten Krieg im punkto wer hat die hellste Taschenlampe. Doch welche Taschenlampe ist wirklich die hellste Taschenlampe und worauf muss ich als Kunde achten? Diesen und weiteren Punkten gehen wir im folgenden Artikel auf den Grund.


Unterschied zwischen Lux und Lumen

Spätestens seitdem sich der ANSI/NEMA FL 1-2009 Standard durchgesetzt hat, nutzen viele Hersteller den Wert Lumen zur Angabe der Lichtleistung ihrer Taschenlampen. Wir möchten kurz erklären, wieso nicht nur der Wert Lumen eine wichtige Rolle beim Kauf einer super hellen Taschenlampe spielt.


Lumen – die Einheit für den Lichtstrom

Bei einer Taschenlampe wird der Lichtstrom auch Lichtleistung genannt in Lumen gemessen. Dieser Wert beschreibt die Helligkeit eines Leuchtmittels. Gemessen wird hierbei wie viel Licht von besagten Leuchtmittel zu jeder Seite ausgestrahlt wird.

Je höher also der Lumen-Wert ist, desto heller ist die Taschenlampe.

Als Kunde kann man also den Lumen-Wert durchaus zum Vergleich der Helligkeit heranziehen und verschiedene Modelle miteinander vergleichen.

Achtung! Ein hoher Lumen-Wert bedeutet nicht gleichzeitig, dass die Taschenlampe besonders weit leuchtet. Hier wird lediglich die Gesamtlichtmenge beschrieben. In der Praxis bedeutet also einer hoher Lumen-Wert vorerst nur, dass die Taschenlampe besondern breit ihr Licht verteilt.


Lux – die Einheit der Beleuchtungsstärke

Angegeben wird die Beleuchtungsstärke mit dem Wert Lux. Die Beleuchtungsstärke misst, wie viel Licht auf eine beleuchteten Fläche ankommt.

Für gewerbliche Bereiche gibt es gesetzliche Mindestanforderungen was die Beleuchtungsstärke betrifft. Für das Arbeiten in einem Büro sind mindestens 500 Lux notwendig.

Doch was bedeutet das in der Praxis? Wer eine Taschenlampe mit einer hohen Leuchtweite sucht, sollte auf einen hohen Lux Wert achten.


Watt war das nochmal?

Die Einheit Watt misst in erster Linie den Stromverbrauch eines Leuchtmittels. Im Zeitalter der Glühbirne hat ein hohe Watt Anzahl zum einen für enormen Stromverbrauch und zum anderen für eine hohe Helligkeit gesorgt.

Durch die Einführung der LED Technik spielt die Angabe der Wattzahl im Bezug auf die Helligkeit nur noch eine Untergeordnete Rolle. Moderne LED Lampen brauchen nur noch ein Bruchteil der Wattleistung für die selbe Helligkeit.

Lumen GlühlampeLED Lampe
184 Lumen20 Watt2 Watt
297 Lumen30 Watt3 - 4 Watt
430 Lumen40 Watt4 - 6 Watt
580 Lumen50 Watt6 - 7 Watt
970 Lumen75 Watt8 - 11 Watt
1380 Lumen100 Watt12 - 14 Watt

Je kälter das Licht, desto heller?

Die Farbtemperatur einer LED Taschenlampe ist dafür verantwortlich wie wir das Licht empfinden. Unterschieden wird die Farbtemperatur grob in die folgenden drei Kategorien:

  • Warmweiß
  • Neutralweiß
  • Kaltweiß

Mithilfe der Farbtemperatur kann man den Farbeindruck einer Lichtquelle bestimmen. Die Maßeinheit ist Kelvin. Warme Lichtfarbe hat eine niedrige Kelvinzahl, kalte Lichtfarbe hat hingegen eine hohe Kelvinzahl.

Je nach Kelvinzahl unterscheidet sich die Stimmung des Leuchtmittels. Eine LED Taschenlampe mit 2800K wir demnach als warm-weiß bezeichnet. Die Bezeichnung „warm“ bedeutet, dass in diesem Farbspektrum ein hoher Gelbanteil ist. Diese Farbtemperatur wird als angenehm empfunden. Dieses Farbspektrum wird häufig in Wohnräumen benutzt um eine gemütlich Umgebung zu schaffen.

Nach warm-weiß ab 4000 Kelvin kommt Neutralweiß. Neutralweiß wirkt nüchterner wie warm-weiß und erzeugt keine angenehme Stimmung. Neutralweiß findet man vorallen in Großraumbüros und Fabrikhallen aber auch Sportstudios. Überall da wo es auf hohe Konzentration und Produktivität ankommt findet man neutralweißes Licht.

Möchte man Tageslicht nachempfinden so greift man zu höheren Kelvinzahlen. Tageslicht liegt ungefähr bei 5250 Kelvin, was einem blauen Himmel entsprechen würde. 

Kaltweiße LED Taschenlampen wirken deutlich heller, obwohl sie es nicht sind. Ausgeleuchtete Wege oder Objekte wirken durch kaltweißes Licht in der Regel steriler. Weiterhin kann es passieren das ein angeleuchtetes Obejekt bläulich erscheint.


Einfach die hellste Taschenlampe kaufen?

Auch wenn die Helligkeit das Kaufkriterium Nummer 1 darstellt sollte man weitere Faktoren abwägen. Dazu zählen vor allem die Verarbeitungsqualität, das Material, die Bedienbarkeit und viele weitere Faktoren.

Wer auf der Suche nach der hellste Taschenlampe der Welt ist, dem sei gleich gesagt, dass die Hersteller den Spitzenwert der Lumen angeben. Das bedeutet, eine super helle Taschenlampe mit 25.000 Lumen wird diesen beeindruckenden Wert nur in der höchsten Stufe (Turbomodus) ausstrahlen können.

In der höchsten Helligkeitsstufe verbraucht eine extrem helle Taschenlampe Unmengen von Strom und wird dadurch auch sehr heiß. Das führt dazu, das die Taschenlampe diesen Modus nur kurze Zeit aufrecht erhalten kann. Die Taschenlampe regelt von selbst herunter, um Temperatur bedingte Schäden zu vermeiden.

Die Olight X9R Marauder kann ihre vollen 25.000 Lumen beispielsweise 3 Minuten lang ausstrahlen, danach regelt die Taschenlampe automatisch herunter. Man muss dazu sagen, dass die X9R eine Taschenlampe der Superlative ist und über spezielle Kühlrippen verfügt. Taschenlampen mit ähnlichen Lumen-Werten weisen in der Regel geringere Laufzeiten auf der höchsten Stufe auf.

 

Die Acebeam X80 mit max. 25.000 Lumen

Licht in Hülle und Fülle mit der Acebeam X80. Die 25.000 Lumen erreicht die Acebeam durch den Verbau von gleich zwölf CREE XHP50.2 LEDs, die eine Leuchtweite von über 330 Metern erreichen sollen.

Wer sich die Acebeam zulegt hat also einen Flutlichtscheinwerfer für die Hosentasche. Neben den 12 Hochleistungsleds bietet die Acebeam X80 weiteren 7 LEDs für farbiges und UV-Licht.

Das Gehäuse der Acebeam X80 ist aus Aluminium mit einer kratzfesten Beschichtung. Des Weiteren gibt Acebeam eine Schlagfestigkeit von 1,2 Metern an. Darüberhinaus ist die Taschenlampe nach IPX8 Standard auch noch wasserdicht.

Acebeam X80 25000 Lumen

249,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei Amazon kaufen*

Die Olight X7R Marauder mit max. 12.000 Lumen

Die Firma Olight präsentiert mit der X7R Marauder eine kompakte hochleistungs LED Taschenlampe. Ich kann an dieser Stelle stolz behaupten, das die X7R in meinem Besitz ist und ich sie also ausgiebig testen konnte.

An dieser Stelle möchte ich deshalb nur auf einige Eigenschaften eingehen, den Testbericht findest du hier: Testbereicht X7R Marauder. Die Leistung wird durch drei Cree XHP70 CW erreicht.

Die Olight X7R Marauder hat eine Leuchtweite von ca. 380 Metern. Das Gehäuse besteht aus Aluminum, ist kratzfest und die Taschenlampe ist natürlich wasserdicht.

Olight® X7R Marauder

295,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei Amazon kaufen*

 


Kommentare

Marcel Kremelic 2. März 2018 um 18:58

Hilfreich und Informativer Bericht, allerdings lässt sich nur schwer herausstellen welche Taschenlampe denn nun die aller hellste ist. Der Praxis zur Folge, ist ab einer bestimmten Lumenanzahl eine gewisse maximal Helligkeit (für unser Auge) erreicht. Hier lässt sich dann nur noch ein Unterschied in der maximalen Leuchtweite erkennen. Als Beispiel dafür, könnte man einen geschlossenen Raum nehmen, in dem man die Hochleistungstaschenlampen im Turbomodus gegeneinander antreten lässt, man würde so gut wie keinen Unterschied erkennen können. Trotz all dem ein gut nützlicher Beitrag, mfg. Marcel

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*